Kulturverein Oelgrube e.V.

www.oelgrube.info

Sie sind hier:  Veranstaltungen

Veranstaltungen

Bitte beachtet unsere Datenschutzerklärung!

 

UllaMeineckeBand30.Oktober 2018, 20:00 - in concert: Ulla Meinecke Band - "Und danke für den Fisch"

Ulla Meinecke, die Grand Dame der poetischen deutschen Popmusik präsentiert auf ihrer Tournee 2018/2019 das aktuelle Projekt der Ulla Meinecke Band zusammen mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke: "Und danke für den Fisch".
Das Programm vereint Klassiker wie "Feuer unterm Eis", "Die Tänzerin", "50 Tipps ihn zu verlassen" – neu arrangiert mit neuen, noch nicht veröffentlichten Liedern.
Ihre Songs sind zeitlos, weil es bei ihr textlich weder Schnellschüsse, Kompromisse noch modische Gags gibt.  Seit über 30 Jahren ist die Wahlberlinerin eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig ist sie immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch und kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die "Zauberformel" für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. Meinecke singt von Wünschen und Sehnsüchten, die jeder kennt, vom Verlassenwerden und Zueinanderfinden - und so findet in fast jedem ihrer Lieder auch die Liebe ihren Platz.
Rock, Pop, Singer/Songwriter oder Balladen, alles beherrscht Ulla Meinecke perfekt. Zusammen mit Ingo York und Reinmar Henschke hat sie einen ureigenen Sound entwickelt, der überraschend opulent und dabei so durchsichtig ist, dass die Songs in ihrer schönsten Form zu hören sind.
Viele hundert Konzerte und ebenso viele Lesungen ihrer drei bislang veröffentlichen Bücher hat Ulla Meinecke in den letzten Jahren absolviert. Weit mehr als eine Million Tonträger hat sie von ihren Alben verkauft.
Ulla Meinecke Pur! Macht’s gut - und danke für den Fisch!

California Sunrise02.November 2018, ab 20:30 - Tanz im Keller mit CaliforniaSunrise aus Halle und DJ Sven.

Die fünf Jungs von California Sunrise sind die richtige Adresse wenn es darum geht, gute und erfolgreiche Musik aus 4 Jahrzehnten live und lebhaft auf die Bühne zu bringen. Bereits seit 1992 zunächst als California Dreaming unterwegs, verbinden sie den Anspruch nach authentischer Reproduktion der alten Meister mit guter handgemachter Livemusik und einer intensiven und unterhaltsamen Bühnenperformance.
Sie selbst verstehen sich als würdige Vertretung all der Originale, die selbst nicht (mehr) vor Ort sein können. Und da es doch wirklich schade wäre, ihre großen Erfolge nicht mehr live erleben zu können, spielen die Jungs von California Sunrise die großen Hits der Rock-, Beat- und Popmusik, u.a. von ELO, Dire Straits, Barclay James Harvest, Stones, Slade, Hollies, City, Karat und vielen anderen. Und es klingt bei ihnen dank liebevoll detailgetreue Interpretation nicht nur wie damals, in ihrer bewegungsreichen und amüsanten Show kommt auch etwas von der "wilden Zeit" zurück. Und das Ganze natürlich live, authentisch und tanzbeintauglich!
Dieses leckere musikalische Menü wird weiter verfeinert und ergänzt von DJ Sven, der wieder einmal Fundstücke aus den unendlichen Tiefen seines Musikreservoirs mit Witz und Charme präsentiert.

30.November 2018, ab 20:30 - Tanz im Keller mit der Krause Band und DJ Sven

paul bartsch07.Dezember 2018, 20:00 - Paul Bartsch und Band - "Liebesland"

Der Zirkustiger als Chronist unserer Tage – Paul Bartschs Alter Ego fragt sich seit langem, was das denn sei – Heimat?! Der bankrotte Zirkus ist längst verkauft, die Gitterstäbe des Käfigs sind zerbrochen, und wovon der Zirkustiger in seiner Jugend einst sang („Wir sind jung, die Welt ist offen...“), ist nun tatsächlich Wirklichkeit geworden. Doch was ist das für eine Wirklichkeit? Muss man sie ertragen, wie sie ist, oder gelingt es, vielleicht auch mit Texten und Liedern, sie ein wenig wohnlicher und wärmer zu machen? Wie ist es möglich, Mensch zu bleiben auf diesem kalten Stern, fragt sich der Zirkustiger, und er sucht nach Antworten, indem er seine Perspektiven einbringt: mal märchenhaft und poetisch, mal drastisch und bitter – satirische Schärfe paart sich mit kraftvoller Empathie, dabei nie besserwisserisch, doch letztlich von Hoffnung beseelt.
Paul Bartsch in eine musikalische Schublade zu stecken ist schwer bis unmöglich – und er will sich auch gar nicht in eine solche stecken lassen, dafür sind die Felder, auf denen er sich künstlerisch betätigt zu vielfältig. Vor allem Lieder, die sich irgendwo im Spannungsfeld zwischen Liedermachern in der Tradition seiner Altersgenossen Gundermann, Wenzel und Körbel, Deutsch-Rock, Folk und Chanson bewegen, aber auch Theaterstücke und Romane. Daneben arbeitet er als Literaturwissenschaftler und hat eine Professur an der Hochschule hier in Merseburg.
Als Liedermacher tritt er schon seit Anfang der 80-er Jahre auf, mit Texten, die damals wie heute die Wahrheiten und Lebenlügen des gesellschaftlichen Mainstreams aus einer gewissen ironischen Distanz unter die Lupe nehmen.
Vor zehn Jahren gründete er zusammen mit Thomas Fahnert (Two Riders), Gerd Hecht (Kendra Ailey), Sander Lueken und Ralf Schneider (Aberlours, Horch) Bartsch & Band - um herauszufinden, ob es da noch irgendwas gibt jenseits von retortengezüchteten Superstars, tümelnder Volksmusike und weichgespültem Schlagergedöns; ob man Lieder machen und spielen kann, denen ihre deutsche Sprache nicht peinlich ist, Musik, die ganz ernsthaft Spaß machen will, und Unterhaltung, die kein Schenkelklopfen braucht.
Bartsch & Band nehmen das Publikum mit in Zirkustigers wohnliche Heimat mit seinen Texten und Liedernüber unser Leben in einer wechselvollen Zeit...

Plattenbörse 201809.Dezember 2018, ab 13:00 - Die Plattenbörse zur Kellerweihnacht

„Handeln – Tauschen – Fachsimpeln...und Gleichgesinnte treffen“ - Unter diesem Motto starten wir im Rahmen der Kellerweihnacht 2018 die Merseburger PLattenbörse.

Ob musikverrückt, von Sammelleidenschaft gepackt oder ob einfach nur die Neugier im Vordergrund steht – willkommen ist jeder, auf den eine dieser Eigenschaften zutrifft. Es erwartet euch eine private Tauschbörse, zu der jeder seine eigenen Tonträger – ob zum Tausch oder Verkauf – anbieten kann. Und ob du 3 oder 30 Exemplare im Gepäck hast, der Eintritt bzw. die Mitwirkung ist kostenlos!

Solltest du wirklich 30 (oder mehr) Artikel anbieten wollen bitten wir um eine vorherige Anmeldung, so dass wir einen entsprechenden Verkaufsplatz reservieren können. Ansonsten sollte es ein recht zwangloser Nachmittag in gemütlicher Atmosphäre werden. Und wer weiß, vielleicht lässt sich das eine oder andere "Schätzchen“ entdecken

Rechtlicher Hinweis: Dies ist keine kommerzielle Veranstaltung.

Für angebotene Waren ist ausschließlich der Verkäufer verantwortlich!

Der Kulturverein Oelgrube e.V. haftet nicht für Funktion, Zustand, Art und Inhalt angebotener Artikel.

Nachfragen bzw. Anmeldungen unter Telefon: 03461 352767 oder auf www.oelgrube.info/kontakt.

26.Dezember 2018, ab 20:30 - der Weihnachtstanz im Keller mit den Porters

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung durch:

 

Wappen Merseburg  Stadt Merseburg

 

Aluminiumfolie Merseburg Logo

Radisson Blu Merseburg

BestWestern Merseburg

Honymus-Stiftung Merseburg

 


 

Eintrittspreise für den "Tanz im Keller"

Wer für den Tanz im Keller bis Freitag 12:00 Uhr

  • seine Karten in der Tourist-Information kauft oder
  • Karten über diese Webseite (Seite "Kontakt" und dann bitte "Kartenanfrage" anklicken) oder telefonisch (03461-352767) vorbestellt und die vorbestellten Karten bis 20:00 an der Abendkasse abholt

zahlt 7,50€ pro Karte. (Es besteht, wie üblich, kein Anspruch auf Rücknahme von im Vorverkauf erworbenen Karten).

Diese Preise gelten nur für den Tanz im Keller, für Konzerte und andere Veranstaltungen gelten besondere Eintrittspreise. Wir bitten alle Gäste, ihre Karten im Vorverkauf zu erwerben bzw. online zu bestellen, da es bei Konzerten nicht immer eine Abendkasse gibt.

||Login||| Template: ge-webdesign.de|