Veranstaltungen

TwoRiders31.August 2018, ab 20:30 - Tanz im Keller mit der Two Riders Band und DJ CheckPoint

1992 gegründet und mit den Jahren gewachsen, sind die "Two Riders" zweifelsohne eine außergewöhnliche Coverband. Was die Band neben dem unvergleichlichen Satzgesang, auszeichnet, sind die ganz besonderen, eigenen Interpretationen, die den jeweiligen Songs den unverwechselbaren "Rider-Sound" verleihen. Und nicht zuletzt ist es das unbändige Vergnügen an ihrer Musik, das sich die Band bei aller Professionalität erhalten hat und das sich jedes Mal wieder auf ihr Publikum überträgt und eine ganz besondere Atmosphäre schafft.
Ihr Repertoire reicht von Oldies über West Coast bis Rock'n Roll. Sie spielen Titel von den Eagles (Hotel California) über die Rolling Stones ( Honky Tonk Women) bis zu Pink Floyd (Another Brick in the Wall) und viele weitere  Hits aus den 60er, 70er, 80er und 90er in bester Qualität.

05.Oktober 2018, ab 20:30 - Tanz im Keller

Yasi Hofer13.Oktober 2018, 20:00 - rock im keller: Yasi Hofer live

Die junge Ausnahmegitarristin Yasi Hofer ist mit ihrem zweiten Album „Faith“  auf Europa-Tournee.
Yasi Hofer hat sich mittlerweile weltweit einen Namen gemacht. Die talentierte Gitarristin begeistert ihr Publikum nicht nur mit exzellentem Gitarrenspiel, sondern auch mit wunderbarem Sound und spannenden Songs. Längst zählt die gebürtige Ulmerin zu den Großen der Szene. So teilte sie schon die Bühne u.a. mit Steve Vai, Lita Ford, Savoy Brown, Hellmut Hattler, UFO, Chris Thompson.  Die Musikfachzeitschrift  „Eclipsed“ erklärt  Yasi  in der Ausgabe Febr. 2017 als eine der 20 weltbesten Gitarristinnen und  schreibt explizit:  „ Yasi Hofer gehört ganz klar in eine Liga mit Joe Satriani oder Steve Vai“.  
Entdeckt von Steve Vai, der bald ihr Talent erkannte und sie im Alter von gerade mal 14 Jahren zu sich auf die Bühne holte, jamt dieser Gitarrengott immer noch gerne mit der jetzt 24-jährigen auf seinen Europa-Tourneen. Als Absolventin des renommierten  „Berklee College of Music“ in Boston, USA, klettert Yasi Hofer beständig die Karriereleiter empor.  
2014 präsentierte sie ihr komplett selbst produziertes Debüt-Album  „Yasi“, welches von den Musikfachmagazinen ausnahmslos positiv rezensiert wurde, so z.B.: „ eine beeindruckende Platte mit hochkarätigem Rock aus eigener Feder, ein Werk für musikalische Gourmets, die auf Noten der Extraklasse stehen“.
Jetzt hat Yasi Hofer ihr zweites Album veröffentlicht :  „Faith“, ebenso selbst komponierte Songs mit eigenständiger Instrumentalmusik, einige mit warmer Alt-Stimme gesungen,  allesamt wieder als  „Fusion-Rock“ zu bezeichnen, da Yasi verschiedene Musikstilrichtungen zu einer neuen musikalischen Einheit verbindet. Immer dominiert ihre einzigartige Rockgitarre. So komponiert diese junge Powerfrau mit unglaublich viel Gefühl und einer gehörigen Portion Talent ein Meisterwerk nach dem anderen. Nicht verwunderlich, dass namhafte Künstler aus aller Welt mit Bass und Drums (Hellmut Hattler, Marco Minnemann) auf dieser CD mitwirkten.         
Erleben Sie die Energie von Yasi Hofer und ihrer Musik live. Lassen Sie sich in einer 2-stündigen Show von sphärischen, rockigen, melodiösen und mitreißenden Sounds aus dem Alltag entführen.

UllaMeineckeBand30.Oktober 2018, 20:00 - in concert: Ulla Meinecke Band - "Und danke für den Fisch"

Ulla Meinecke ist die Grand Dame der poetischen deutschen Popmusik.
2018/2019 gibt es ihr aktuelles Projekt: Ulla Meinecke Band mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke "Und danke für den Fisch".
Ihre Songs sind zeitlos, weil es bei ihr textlich keine Schnellschüsse, Kompromisse noch modische Gags gibt. Ihr aktuelles Projekt mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke heißt "Und danke für den Fisch" und vereint Klassiker wie "Feuer unterm Eis", "Die Tänzerin", "50 Tipps ihn zu verlassen" mit neuen, noch nicht veröffentlichen Liedern. Seit über 30 Jahren ist die Wahlberlinerin eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die "Zauberformel" für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. Meinecke singt von Wünschen und Sehnsüchten, die jeder kennt und oftmals, in fast jedem ihrer Lieder findet auch die Liebe ihren Platz. Lieder von Liebe, vom Verlassen werden und Zueinanderfinden.
Neue, noch nie veröffentlichte Songs werden zu hören sein, wie auch ihre alten Hits – neu arrangiert. Die beiden Multiinstrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke haben gemeinsam mit Ulla Meinecke einen ureigenen Sound entwickelt, der überraschend opulent und dabei so durchsichtig ist, dass die Songs in ihrer schönsten Form zu hören sind.
Rock, Pop, Singer/Songwriter oder Balladen, alles beherrscht Ulla Meinecke perfekt.
Viele 100 Konzerte, ebenso viele Lesungen ihrer drei bislang veröffentlichen Bücher hat Ulla Meinecke in den letzten Jahren absolviert. Weit mehr als eine Million Tonträger hat sie von ihren Alben verkauft.
Ulla Meinecke Pur! Macht’s gut, und danke für den Fisch.

02.November 2018, ab 20:30 - Tanz im Keller

30.November 2018, ab 20:30 - Tanz im Keller

paul bartsch07.Dezember 2018, 20:00 - Paul Bartsch und Band - "Liebesland"

Der Zirkustiger als Chronist unserer Tage – Paul Bartschs Alter Ego fragt sich seit langem, was das denn sei – Heimat?! Der bankrotte Zirkus ist längst verkauft, die Gitterstäbe des Käfigs sind zerbrochen, und wovon der Zirkustiger in seiner Jugend einst sang („Wir sind jung, die Welt ist offen...“), ist nun tatsächlich Wirklichkeit geworden. Doch was ist das für eine Wirklichkeit? Muss man sie ertragen, wie sie ist, oder gelingt es, vielleicht auch mit Texten und Liedern, sie ein wenig wohnlicher und wärmer zu machen? Wie ist es möglich, Mensch zu bleiben auf diesem kalten Stern, fragt sich der Zirkustiger, und er sucht nach Antworten, indem er seine Perspektiven einbringt: mal märchenhaft und poetisch, mal drastisch und bitter – satirische Schärfe paart sich mit kraftvoller Empathie, dabei nie besserwisserisch, doch letztlich von Hoffnung beseelt.
Paul Bartsch in eine musikalische Schublade zu stecken ist schwer bis unmöglich – und er will sich auch gar nicht in eine solche stecken lassen, dafür sind die Felder, auf denen er sich künstlerisch betätigt zu vielfältig. Vor allem Lieder, die sich irgendwo im Spannungsfeld zwischen Liedermachern in der Tradition seiner Altersgenossen Gundermann, Wenzel und Körbel, Deutsch-Rock, Folk und Chanson bewegen, aber auch Theaterstücke und Romane. Daneben arbeitet er als Literaturwissenschaftler und hat eine Professur an der Hochschule hier in Merseburg.
Als Liedermacher tritt er schon seit Anfang der 80-er Jahre auf, mit Texten, die damals wie heute die Wahrheiten und Lebenlügen des gesellschaftlichen Mainstreams aus einer gewissen ironischen Distanz unter die Lupe nehmen.
Vor zehn Jahren gründete er zusammen mit Thomas Fahnert (Two Riders), Gerd Hecht (Kendra Ailey), Sander Lueken und Ralf Schneider (Aberlours, Horch) Bartsch & Band - um herauszufinden, ob es da noch irgendwas gibt jenseits von retortengezüchteten Superstars, tümelnder Volksmusike und weichgespültem Schlagergedöns; ob man Lieder machen und spielen kann, denen ihre deutsche Sprache nicht peinlich ist, Musik, die ganz ernsthaft Spaß machen will, und Unterhaltung, die kein Schenkelklopfen braucht.
Bartsch & Band nehmen das Publikum mit in Zirkustigers wohnliche Heimat mit seinen Texten und Liedernüber unser Leben in einer wechselvollen Zeit...

26.Dezember 2018, ab 20:30 - der Weihnachtstanz im Keller

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung durch:

 

Wappen Merseburg  Stadt Merseburg

 

Aluminiumfolie Merseburg Logo

Radisson Blu Merseburg

BestWestern Merseburg

Honymus-Stiftung Merseburg

 


 

Eintrittspreise für den "Tanz im Keller"

Wer für den Tanz im Keller bis Freitag 12:00 Uhr

zahlt 7,50€ pro Karte. (Es besteht, wie üblich, kein Anspruch auf Rücknahme von im Vorverkauf erworbenen Karten).

Diese Preise gelten nur für den Tanz im Keller, für Konzerte und andere Veranstaltungen gelten besondere Eintrittspreise. Wir bitten alle Gäste, ihre Karten im Vorverkauf zu erwerben bzw. online zu bestellen, da es bei Konzerten nicht immer eine Abendkasse gibt.